Hagel und Dellen

Durch ein neuartiges Verfahren sind wir in der Lage, Kleindellen wie Parkschäden, Hagelschäden usw. ohne Beschädigung des Lackes preiswert zu reparieren. Durch die fix-a-ding Reparaturmethode
sind wir in der Lage folgende Dellen und Beulen zu beseitigen:

  • Lack intakt - keine Lackbeschädigung
  • Blech nicht überdehnt - Material nicht überdehnt
  • Schaden nicht direkt an oder über einer Kante
  • Parkrempler und andere BagaDellen
  • Hagel- und Kastanienschäden

Die Technik dahinter

Drückmethode: Mit speziell für diese Technik entwickelten Werkzeugen werden die Dellen in Handarbeit beseitigt. Mit sanftem Druck und viel Gefühlt arbeitet der Spezialist die eingedrückte Stelle systematisch heraus. Dabei hilft ihm eine speziell beleuchtete Reflektionstafel mittels deren Spiegelungen die kleinste Veränderung in der Karosserie erkennbar werden.

 

Klebetechnik

Klebetechnik: Eine Rosette wird mit Spezialkleber, welcher keine Rückstände auf dem Lack zurücklässt, auf das Dellenzentrum geklebt. Mit einem Ziehammer wird die Rosette dann vom Blech weggezogen,
was die Delle nach oben drückt.

Einsatz des Hammers

Wenn im Blech gewisse Stellen zu hoch sind, werden diese mit Hilfe eines Teflonmeissels wieder nach unten gehämmert auf die ursprüngliche Höhe des Bleches.

... und Werkzeuge

Gezielt und systematisch eingesetzt ermöglichen die fix-a-ding® Werkzeuge die Instandsetzung von lackschadenfreien Blechschäden an Autos ohne Lackieren. Auch für gewisse Richtarbeiten als Vorbereitung zur Lackierung sind sie einsetzbar und geeignet.
Die fix-a-ding® Richtwerkzeuge sind handgefertigt und werden in der Schweiz hergestellt. Spezielle Stahlsorten und Behandlungen geben jedem Werkzeug seine Festigkeit bzw. Biegsamkeit. Auf eine Verchromung der Oberflächen wird zugunsten flexibler Einsatzmöglichkeiten verzichtet,
was der tüchtige Anwender zu schätzen weiss.